Montag, 1. April 2013

Kiko 634 Lilac (Sugar Mat)

Erst einmal: Ich hoffe ihr hattet ein schönes Ostern. Meins war schön. Ich hab mich auch gefreut, endlich den Anschalttermin meines DSL Anschlusses mitgeteilt zu bekommen (der leider erst in 10 Tagen ist). Bis dahin versuche ich so gut es geht trotzdem zu bloggen, aber es kann sein, dass ich auf Kommentare erst später antworten kann.

Da ich auf sandige Lacke stehe, kam ich auch nicht an den Kiko Sugar Mat Lacken vorbei. Besonders die Glitzerlacke haben es mir angetan. Trotzdem kam zuerst die Nummer 634 auf die Nägel. Es ist eine Mischung aus hellem Rosa und Lila ohne Glitzer oder Schimmer.


Auf den Bildern trage ich 3 dünne Schichten, die sich auch gut auftragen liessen. Trotz fehlendem Überlack waren meine Nägel 3 Tage lang ohne Macken. 


Ich war mir erst nicht sicher, ob mir das Finish auch bei Lacken ohne Schimmer/Glitzer gefällt, aber das tut es (was wahrscheinlich an der Farbe liegt, ich mag so Mädchenfarben ganz gerne). Ich kann mir aber auch vorstellen, das viele das Ergebnis furchtbar finden ;)


Wie gefällt euch das Ergebnis? Habt ihr auch Sandlacke?


Kommentare:

  1. oh, der sieht aber auch zuckersüß aus!

    AntwortenLöschen
  2. Gut das ich keinen Kiko in der Nähe hab sonst müsst ich morgen gleich los und mir den hier holen :) tolle farbe

    AntwortenLöschen
  3. der lack sieht toll aus. da wir in österreich leider noch keinen kino haben, habe ich nur die nad lacke von P2. aber der sieht echt toll aus, so frühlingshaft! hoffentlich eröffnet unser geplante kiko bald.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab sowohl drei Sugarmat-Lacke als auch 3 Stück von P2, allerdings alle nur mit Glitzer, da mir der Sandeffekt ohne Glitzer nicht so sehr gefällt. Trotzdem gefallen mir Deine Nägel sehr, ich denke es liegt an der Farbe. Genau wie Du mag ich solche Mädchenfarben total gern :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...