Dienstag, 14. Dezember 2010

Donnerstag, 30. September 2010

OPI - Kyoto Pearl



Hier hab ich mich an einem etwas auffälligerem Stamping versucht und muss sagen, ich finde es eigentlich ganz schön.
Die Farbe Kyoto Pearl von OPI ist ein perlmutt-metallic. Nach der ersten Schicht war es schon gut deckend und nach 2 Schichten dann perfekt. Der Lack ist übrigens ein Souvenir aus den USA.
Nach ausreichender Trocknung hab ich dann dieses blumige Stamping in schwarz drüber gelegt. Dann noch Überlack und dies ist das Ergebnis.
Nach 4 Tagen musste es wieder runter, da an einigen Fingern der Lack an der Spitze leicht abgeblättert ist (deshalb auch so komisch fotografiert, denn dieses Bild entstand erst kurz vorm ablackieren).

Sonntag, 15. August 2010

I scream peach in matt und glänzend






Nachdem ich lange abgeneigt war einen matten Überlack zu benutzen, dachte ich, ich versuche es trotzdem mal. Ich wollte ein dezentes Highlight auf den Nägeln. Also hab ich Catrice "I scream peach" als Farbe gewählt, der ja sowieso glänzt, und schräg oben den matten Top Coat von p2 verwendet. Abgegrenzt hab ich das noch durch einen Glitzerlack von Essence. Auf den unteren Bildern ist nun das Ergebnis. Leider fiel es nur wenigen auf, dass matt und glänzend kombiniert wurde. Aber mir hat es gefallen. Der matte Lack von p2 war übrigens super aufzutragen und er hat sehr schnell getrocknet. In den Farbton von Catrice, der meiner Meinung nach eher in Richtung Koralle statt Pfirsich geht, hab ich mich auch verliebt. Der ist echt schön und deckt gut.

Freitag, 13. August 2010

p2 neues Sortiment - Nägel




P2 hat ja vor kurzem angekündigt, dass sie ihr Sortiment umstellen. Und dies hier sind die neuen Lacke. Weitere neue Produkte gibts hier. Bloß gut hab ich mir noch nicht den schwarzen Isadora Grafftit Top Lack gekauft. p2 hat dann also auch welchem im Programm (schwarz und silber). Mit dem Aufplatzen soll es da wohl 2min statt 10 sek dauern. Aber für den Preis von 1,75€ (statt 8,90€) ist das für mich kein Problem.
Die neuen Nagellackfarben gefallen mir auch ganz gut (besonders die Pastelltöne), werd definitiv nen Blick drauf werfen.

Montag, 9. August 2010

Test: Isadora Graffiti Nails






Als ich im Douglas den neuen Aufsteller von Isadora sah, dachte ich kurz, ich bin zurück im Jahr 1999. Das war ungefähr die Zeit, als ich ganz scharf auf den Crackle Lack von Alessandro war. Und nun wurde dieser "Trend" anscheinend wieder aufgegriffen. Damals hatte ich bei dem Lack von Alessandro zu beanstanden, dass er nicht lange haltbar, aber mit Nagellackentferner auch nicht zu entfernen war. Deshalb steht die Flasche noch fast voll bei mir rum.

Funktionsweise und Handhabung:

Jetzt im Jahr 2010 kommt also Isadora mit Grafftit Nails. Das Ganze funktioniert so, dass man den Nagel zuerst mit einem Base Nagellack lackiert. Isadora bietet hier gleich 6 Farben (weiß, silber, hellblau, gold, pink und schwarz). Doch da die Lacke mit 8,90€ nicht gerade preiswert und die Farben auch nicht revolutionär sind, hab ich mir davon keinen gekauft und greife stattdessen lieber auf einen meiner Lacke zurück. Funktioniert genauso, also wozu unnötig Geld rauswerfen.
Den Base Lack lässt man dann trocknen und dann kann man auch schon den Graffiti Nail Top Lack auftragen. Hier sollte man darauf achten, dass man viel Lack auf dem Pinsel hat und alles in einem Zug auf den Nagel bringt. Korrekturen sind kaum möglich, da der Lack sehr schnell trocknet. Innerhalb weniger Sekunden kann man dann auch schon bewundern, wie der Nagellack aufplatzt.
Der Graffiti Top Lack ist matt, also wenn man es glänzend mag, sollte man dann noch einen entsprechenden Überlack verwenden.

Fazit

Der Graffiti Nail Top Lack wird ebenfalls in 6 Farben angeboten (siehe Foto oben). Ich hab mich erstmal nur für den weißen entschieden. Ist natürlich Geschmackssache, aber mir persönlich gefielen der weiße und (überraschenderweise) der grüne am besten. Kaufen würde ich mir aber eventuell nur noch den schwarzen, da ich die beiden "Grundfarben" schwarz und weiß zu allem kombinieren kann und es mir egal ist ob grün nun drüber oder drunter liegt.
Das Ergebnis gefällt mir gut. Es ist eine schnelle und einfache Möglichkeit seine Nägel zu verzieren, mal was anderes zu haben und auch für Leute geeignet, die nicht so ein Händchen für Nail Art haben. Jeder Nagel sieht einzigartig aus und es gibt tausende Möglichkeiten die Farben miteinander zu kombinieren. Das Preis/Leistungs-Verhältnis find ich daher auch in Ordnung. Die Ausnahme dazu machen für mich die Base Lacke, da man dafür auch eine günstigere Variante wählen kann (z.B. p2, Catrice,...) und der Effekt derselbe ist.

Also: Daumen nach oben für den Isadora Graffiti Nail Top!

Dienstag, 3. August 2010

Mein H&M Paket ist da









Das wird wohl behalten...Die Ketten sind besonders toll.

Montag, 2. August 2010

Flitterwochen in...






...New York. Los gehts in wenigen Wochen.

NY

Top oder Flop? Bunte Nägel...


Essie - Playa del Platinum



Ich finde diese Farbe hat irgendwas... Mein Mann hasst sie :-)

Mittwoch, 28. Juli 2010

Ablenkung vor der Prüfung



Essie "Splash of Grenadine"

...und die blöden Übergänge sieht man immernoch.

Freitag, 23. Juli 2010

Donnerstag, 22. Juli 2010

p2 charismatic





Dieses rot ist einfach toll. In Wirklichkeit ist es noch mehr metallic und nen tick dunkler, als auf dem Foto unten mit den Nägeln (ganz oben sieht man die Farbe am besten). Die Farbe ist so toll, ich kanns nicht oft genug sagen. Und er trocknet schnell, damit ich ja bald wieder lernen kann. Gestern Abend, als Grey's Anatomy lief, hab ich mich dann auch von meinen Acrylblumen getrennt.

Mittwoch, 14. Juli 2010

Projekt: Naturnägel



So gestern Abend hab ich also versucht meine Gelnägel so gut es geht runterzufeilen, zu kürzen und zu lackieren (inkl. Stamping). Hier seht ihr das Ergebnis. Bin ganz zufrieden, nur leider sieht man den Übergang noch etwas. Das werd ich erstmal wohl nicht besser hinkriegen, wenn ich meinen Naturnagel nicht verletzen will. Die Ringfinger hab ich erstmal so gelassen, weil ich a) erstmal genug vom runterfeilen hatte (das hat ewig gedauert) und b bis z) die doch so schööön sind.

Best of Gelnägel






Tja nun ist es soweit, ich verabschiede mich jetzt von meinen Gelnägeln. Hier nochmal ein paar alte Fotos... Die dritten von oben waren meine Hochzeitsnägel, mit Acrylblumen am Ringfinger

Dienstag, 6. Juli 2010

Update Stamping



Es funktioniert. Und was ist das Geheimnis? Geschwindigkeit. Farbe drauf, schnell (und damit meine ich schnell) abstreifen und wieder schnell (und damit meine ich noch schneller) auf den Stempel. So sieht mein erstes Ergebnis aus. Naja, werds wohl wieder abmachen, aber ich fang ja erst Ende der Woche mit dem Projekt Naturnägel an. Aber: ich bin begeistert.

Stamping oder: wie man mich wahnsinnig macht



Ja heut war wirklich kein guter Tag. Und es ist erst dreiviertel 1 nachmittags!!! Gleich nach dem aufstehen hab ich mir den Zeh gestoßen. Die Klausur hätte vorhin wirklich besser laufen können. Von dem Gespräch mit der Professorin möchte ich gar nicht erst anfangen. Dann hat endlich jemand mal ein Kommentar zu meinem Zara Sale Post hinterlassen und ich habs veröffentlicht, aber es ist nicht da. Aber mein Lichtblick war die ganze Zeit, dass heute mein Stamping Set angekommen ist. Als ich also wieder zu Hause war, wollt ich das ausprobieren. Ich bin eigentlich nicht sehr geschickt. Aber mit meinen Nägeln konnte ich immer gut. Bis heute. Dieses blöde Motiv hat sich nicht auf den doofen Stempel übertragen lassen. Ich habs bestimmt 20mal versucht. Und jetzt habe ich einen halben Stern auf einem Nagel. Aber ich gebe nicht auf. Ich werds weiter versuchen und berichten. Für Tipps wäre ich sehr dankbar.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...