Freitag, 31. Mai 2013

Nageldesign: Mut zur Farbe

Oft hab ich -wie vermutlich viele andere Nagellackliebhaber auch- das Luxusproblem, dass ich mich einfach nicht entscheiden kann, was ich denn heute lackieren soll. Das fängt mit der Farbe an, geht mit dem Finish weiter und endet bei der Frage ob ein Nageldesign oder nicht. So auch neulich Abend. Da wusste ich zumindest, dass ich ein Design machen wollte. Es sollte schnell und leicht gehen und was läge da nicht näher als Punkte? Die Wahl der Farben sollte Mr. Fliegenpilz treffen. Ich sagte also er solle 2 Farben aussuchen die zueinander passen. Damit ich ihn nicht überfordere, durfte er nur aus Farben wählen, die ich noch auf meine Nagelfächer swatchen muss (das waren aber auch mehr als genug, da ich vor Kurzem erst neue Kunstnägel nachbestellen musste). Und er wählte Gelb und Lila mit den Worten "Die hier passen zusammen". Joah. Das war nicht dass was ich erwartet habe, aber ich wollte nicht so sein und liess mich auf dieses Farbexperiment ein.

Nach dieser ewig langen Einleitung will ich euch natürlich nicht vorenthalten was dabei rauskam (übrigens sind die Farben auf der anderen Hand genau umgedreht, war ja noch nicht auffällig genug).


Benutzt habe ich 2 Lacke aus der Manhattan Yeah&Yang Kollektion, die aktuell noch zu finden sein dürfte. Das Gelb heißt Neo Now, das Lila Shades Of Orchid. Und endlich hat es Manhattan geschafft die Namen der Lacke mit auf die Flasche zu drucken. Dafür gibt es von mir eine Mini-Welle.


Sehr strange find ich übrigens (ja diese Anspielung musste jetzt sein, da ja Bonnie Strange an der Kollektion mitgearbeitet hat), dass an meinem Zeigefinger nach 1 Tag unten am Nagelbett ein Teil des Lacks abgesplittert ist. Das hatte ich noch nie und ist echt merkwürdig. Ich hab auch nicht drüber gemalt, es sah nach dem lackieren genauso aus wie bei den anderen Nägeln.



Ansonsten muss ich noch loswerden, dass das Gelb mich wirklich überzeugt hat. Ich mag gelben Nagellack sehr gern (auch wenn ich das nach dem Auftragen meist anders sehe), aber meist deckt er nicht gut oder ist zickig beim lackieren. Dieser Lack deckte aber nach 2 Schichten und auch beim auftragen bin ich nicht verzweifelt. Aber: als ich nach 3 Tagen ablackiert habe, hat sich am letzten Tragetag an einem Finger unter der obersten Schicht Bläschen gebildet. Das hat man kaum gesehen, nur bisschen durchschimmern und entstand auch erst am 3. Tag. Und nochmal der schlechte Witz: wirklich strange ;) (ok das reicht, ich versuche mich jetzt zusammen zu reißen).

So das war's jetzt erstmal von mir ;) Habt ihr auch Lacke aus der Kollektion? Und wenn ja, sind bei euch auch so merkwürdige Dinge damit passiert wie bei mir?
Was sagt ihr zum Design und zur Farbwahl von Mr. Fliegenpilz? Anmerken möchte ich übrigens noch, dass mir das Design gut gefällt, ich das nächste mal aber zu anderen Farben greifen würde. Als ich die Nägel aber so getragen habe, fand ich das erstaunlicherweise aber nicht zu schrill, sondern ok.


Kommentare:

  1. Sehr genial! Gefällt mir echt gut, wie bekommst Du das mit den Punkten hin?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Habs diesmal gar nicht erwähnt, dazu nehm ich ein Dotting Tool. Alternativ geht auch ein Stecknadelkopf, Zahnstocher,... Den also in den feuchten Lack tunken und dann auf den Nagel tupfen.

      Löschen
  2. ich finde das ist toll geworden und kenne das problem, dass man den mann den lack aussuchen lässt und ein wenig geschockt ist, was der liebste da aussucht :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Design und die Farben toll! Ich mags bunt und knallig! Ich mach die andere Hand auch immer farbtechnisch andersrum ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht super klasse aus. Die Kombi ist echt toll und da gefällt mir Gelb sogar mal richrig gut. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...