Dienstag, 19. März 2013

Mein Basecoat: Essie Rock Solid



Von Freundinnen werd ich immer mal wieder gefragt, was ich für einen Unterlack benutze und als vor Kurzem LacquerVictim um eine Review zu Rock Solid bat, hab ich das jetzt endlich mal in Angriff genommen. Leider musste das durch den Umzug etwas nach hinten verschoben werden. Vorab möchte ich noch anmerken, dass meine Erfahrungen nicht für jeden anderen gelten, denn jeder hat ja andere Nägel mit anderen Eigenschaften und Bedürfnissen.

Erstmal zu meinen Nägeln: Generell habe ich nicht wirklich weiche Nägel. Ich hab aber das Problem, dass sie sehr schnell vorne splittern und auch gern mal an der Seite einreißen. Beides hat zur Folge, dass doch mal ein Nagel bricht und ich stark kürzen muss.

Meine Suche nach einem tollen Basecoat war lang. Ich hab verschiedene Marken ausprobiert. Als ich vor ein paar Jahren meine Gelnägel nicht mehr haben wollte, informierte ich mich welcher Basecoat meine Nägel stärken könnte. An Microcell kam ich damals nicht vorbei, viele haben davon geschwärmt, also probierte ich Microcell 2000 light & white aus. Nicht gerade preiswert, ich glaub ich hab damals irgendwas zwischen 11 und 14€ für das Fläschchen bezahlt.  So viel gutes hab ich gelesen und so viel schlechte Erfahrungen damit gemacht. Meine Nägel splitterten noch mehr und rissen ein. Nach wenigen Wochen hab ich ihn dann durch einen Basecoat von p2 ersetzt. Von da an folgte ein Basecoat dem nächsten. Keiner war so schlecht wie Microcell (für mich zumindest), aber keiner hat meine Nägel richtig gut gepflegt. Das Beste was ich aus einem Basecoat rausholen konnte, war der Schutz vor Verfärbungen, aber selbst da haben einige noch versagt.



Als dann Essie zu dm kam wollte ich mir einen Essie Basecoat zulegen. Ich fing mit Nourish Me an, der speziell gegen trockene Nägel ist. Ich war einigermaßen zufrieden, aber als die Flasche vor Kurzem aufgebraucht war, wechselte ich zu meinem jetzigen Favoriten: Rock Solid. (Und nun nach dieser ewig langen Einleitung, komm ich zum Kern).

Essie Rock Solid: 

Essie sagt, dass ist ein "extrem härtender Unterlack für weiche, brüchige Nägel".

Man bekommt eine Flasche mit 13,5ml für 8,95€. Ich hab meine bei dm gekauft, es gibt Essie aber u.a. auch online bei Douglas.

Der Lack befindet sich in einer Essie-typischen Flasche und sieht von außen leicht lila aus. Aufgetragen ist er aber farblos. Der Pinsel nicht wie bei den dm Farblacken etwas breiter, sondern wie bei den Salon Varianten schmal. Bei einem Unterlack empfinde ich das als relativ irrelevant, solange ich ihn einigermaßen gut auf die Nägel bekomme.

Die Konsistenz des Lacks ist anfangs relativ flüssig, so dass man wenig Produkt brauch. Ich gehe aber davon aus, dass sich das ändern wird wenn die Flasche nur noch halb voll ist.
Ich trage den Basecoat übrigens auf alle Finger auf und lackiere anschließend sofort den Farblack. Ich hab meistens keine Geduld zu warten. Der Lack ist dann aber sowieso so gut wie trocken. Probleme mit Bläschenbildung gab es deshalb nie.





Meine Erfahrungen:

Bevor ich zu Rock Solid wechselte, musste ich meine Nägel ständig kürzen. An den Spitzen splitterte leicht etwas ab, die Nägel waren spröde und rissen an der Seite ein. Seitdem ich Rock Solid benutze, hab ich diese Probleme viel weniger. Ich bin echt begeistert! Selbst die Nägel meiner rechten Hand sind inzwischen schön lang geworden. Ich muss dazu sagen, dass ich bei Hausarbeiten oft auch keine Handschuhe trage. Ich weiß, dass das gut wäre, aber oftmals mache ich einfach was und vergesse sie oder denk erst dran, wenn ich schon dabei bin. Jedenfalls haben die Nägel an meiner rechten Hand oft gelitten, sie sind meist ein kleines bisschen kürzer als an der linken Hand. Ach nein - sie waren es. Inzwischen sind sie eine Länge mit den Nägeln meiner linken Hand. Ich hätte das nicht für möglich gehalten, aber Rock Solid pflegt meine Nägel wunderbar. Meine Suche nach dem richtigen Basecoat ist beendet, ich habe den perfekten für mich gefunden.

Was tragt ihr für einen Basecoat?



Kommentare:

  1. Aktuell benutze ich von Essie "Nourish me".
    Diesen hier möchte ich aber auch unbedingt noch testen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir vielmals für diese tolle Review! Ich war auch so ungeduldig, ich konnte nicht mehr warten und hab mir den jetzt einfach mal gekauft!.. vor 3 Wochen.
    Anfangs hab ich auch grow richer benutzt, also auch einer der feuchtigkeitspflegenden, aber sooo ganz glücklcih war ich halt nicht
    aber rock solid find ich bis jetzt super toll und seitdem ich den benutze ist nochnicht einmal ein nagel gebrochen! das ist schon fast ein wunder, normalerweise brechen die nämlich ständig!
    Also bis jetzt kann ich nicht klagen! absolut nicht! ich hab mir zwar vorgenommen, die unterlacke von zeit zu zeit mal zu wechseln, also vll einmal die woche oder alle 1 1/2 mal grow richer zu nehmen, weil nagelhärter ja schon die nägel austrocknen sollen, aber ich benutz jetzt auch regelmäßig handcreme und jedesmal vorm lackieren ne nagelcreme, also dürfte das eig kein problem mehr sein.

    Trotzdem, danke danke danke für den tollen Post und ich teile deine Erfahrungen auch total! :)

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, wenn ich die Meinungen so lese, dann hätte ich mir doch lieber den als den Nouris me kaufen sollen -.-
    Meine Nägel reißen ständig an den Seiten ein, werden aber auf Arbeit auch extrem beansprucht...
    Ich weiß gar nicht, ob da überhaupt irgendein Lack helfen kann!?
    Den werde ich aber noch testen!

    AntwortenLöschen
  4. Von dem hab ich schon so viel Gutes gehört und ich möchte ihn unbedingt testen - habe nämlich auch üble Splissnägel und bisher hat noch nichts die Lage verbessert. Wenn ich nur nicht noch so viele Basecoats zu verbrauchen hätte.....
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Dein Beitrag hört sich gut an. Ich hab auch erst den Microcell nachdem ich keine Gelnägel mehr hatte genommen. Die Folge war gleich wie bei dir, total kaputte Nägel.
    Den Nourish me hab ich mir dann auch geholt, finde ihn aber nicht so toll.
    Als nächstes werden ich denn wohl auch mal den Rock Solid ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  6. ich habe auch den rock solid und in einem regelmäßigen wechsel mit dem grow stronger eine absolut super kombi für meine katastrophennägel *daumen hoch*

    AntwortenLöschen
  7. Ich benutze immer den p2 Base & Care Coat. Hab ihn mir auch schon 1mal nachgekauft :)

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den tollen Tip. Ich hab auch den Nourish Me, aber richtig überzeugt hat er mich noch nicht. Deshalb werde ich danach zu Rock Solid wechseln :) Meine Nägel machen genau die gleichen Probleme - Absplittern ist ganz schlimm. Ich glaub mein Bauchzwerg nimmt mir auch grad alle Nährstoffe :D

    AntwortenLöschen
  9. Schöne review, den schau ich mir an wenn ich meinen Bestand reduziert habe. Ich versuche im Moment meine günstigeren Unterlacke - P2, Essence usw. aufzubrauchen. Den "Care" von RdL finde ich sogar recht gut. Davor hab ich länger den Nourish Me genutzt, hatte allerdings leichte Schwierigkeiten mit Bläschen. Ich muss aber sagen, dass ich eigentlich unproblematische Nägel habe - nicht sehr hart, aber auch nicht so weich, dass sie reißen. Das passiert nur alle Jubeljahre mal. Sie fangen höchstens an sich zu schälen, ich glaube auch nur wenn ich längere Zeit den gleichen Unterlack nutze.

    Sehr schöner Blog, ist mir davor vollkommen entgangen, wurde gleich abonniert <3

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...